Schüleraufnahmen 1952-58, Volksschule Giesel

Giesel: "Größeres Dorf im vorderen Vogelsberg am Oberlauf des Gieselbaches....Das Dorf wird urkundlich zuerst für die Zeit von 1140 - 48 genannt, wo es schon Wüstung war und von dem Cellarius des Fuldaer Klosters, Dudo, wiederaufgesiedelt wurde (Giselaha = Gießbach oder keltisch: Gebirgsbach)."
Quelle: Die Bau- und Kunstdenkmale des Fuldaer Landes, Erwin Sturm, Verlag Parzeller & CO, Fulda, 1962.

Denk ich an Giesel,

denk ich an Heidelbeeren (und meine Rückenschmerzen), an Tauben (zeitweise hatte ich 8 Tauben), an unsere DJO-Gruppe (und unsere herrlichen Fahrradtouren), an Manöver der Amis im Wald (und den geklauten Amidraht) sowie an das alte Schulhaus mit Lehrer Kalb (leider besitze ich nicht ein Foto von dem alten Schulhaus! Kann mir da jemand helfen?)

Alle Bilder dieser Seite mit meiner Mutter - Helma Swatek - als Lehrerin.
Sie ist am 23.08.14 mit 98 Jahren in Schönkirchen verstorben.

Zum Vergrößern der Bilder: Bilder anklicken!

Treppevor der KircheTreppe


 


 

Aufnahmen von:
1952, 1955, 1956

 


TreppeTreppeTreppe


 

 


Aufnahmen von:
1958, 1956, unbekannt

 

Ein Foto von der Einschulung (1947) und Fotos vom Klassentreffen 2011 gibt's auf der nächsten Seite.